Wohnbaufinanzierung Raiffeisen – ein Leitfaden

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen
Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Kalkulieren Sie mit einer Wohnbaufinanzierung Raiffeisen die Kosten für Ihr Einfamilienhaus in Kärnten wie alle nur besser: Den Traum von den eigenen vier Wänden auf solide Füße stellen! Mit unseren Finanzierungstipps gelingt es Ihnen sicher.

Besser bauen mit der Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Rund 60 % aller Österreicher sind im Besitz einer eigenen Immobilie. Der Spitzenreiter ist übrigens das Burgenland mit einer Quote von über 70 %. Die Hauptstadt Österreichs Wien reiht sich in dieser Statistik ganz hinten ein, mit ca. 1/3 an Eigenheimbesitzern. Aber zumindest heißt dies auch, dass ca. jeder dritte Wiener keine Miete mehr zahlen muss. In Kärnten sind es etwa doppelt so viele Menschen / Bewohner, die sich bewusst (oder automatisch) im Eigentum lebend befinden. Von den restlichen Prozent spielen übrigens wiederum etwa die Hälfte mit dem Gedanken, von der Miete zum Eigentum zu wechseln.

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen
Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Der Traum vom eigenen Zuhause ist in unserem Land somit so wichtig wie niemals zuvor. Doch wie hoch sind die Kosten für den Hausbau bzw. Hauskauf inklusive dem Grundstück?

Alternative zum Neubau: die Bestandsimmobilie und deren Kosten

Bevor Sie die Finanzierung des geplanten Eigenheims in Angriff nehmen, sollten alle Preisfaktoren auf den Tisch kommen. Und zwar vom Fundament bzw. Keller bis hin zum Dach, und von der Terrasse bis zur Garage. Alles muss in der Wohnbaufinanzierung Raiffeisen enthalten sein, um eine sichere und solide Kostenplanung zu gewährleisten. Um einiges einfacher als bei einem Neubau gelingt die Kalkulation, wenn Sie eine Bestandsimmobilie, also gebrauchte Immobilie, kaufen. Denn diese hat ihren festen Preis und benötigt im besten Falle keine bis kaum Renovierungsarbeiten.

Wichtig in diesem Fall ist, dass Sie die Gebäude von einem Gutachter inspizieren lassen, um alle notwendigen Investitionen schon im Voraus möglichst gut abschätzen zu können.

Berücksichtigen Sie in Ihrer ganzen Preisberechnung unbedingt auch Kaufnebenkosten, wie Maklerprovision, Grundbucheintragung, Notarkosten oder Grunderwebsteuer. Dabei kommen durchaus über 10 Prozent des Kaufpreises zusammen!

Wenn Sie ein älteres Haus kaufen (Gebrauchtimmobilie), dann fallen durchschnittlich nochmals mindestens etwa 10 – 20 % des Immobilienpreises an. Denn Reparaturen, Einrichtung, Sanierungsarbeiten sind ein nicht zu vernachlässigender Faktor! Und eine variable Komponente, die sich im Grunde von 0 bis mehr als 100 % belaufen kann kann.

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen
Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen: Worauf Sie achten sollten

Die durchschnittlichen Preise für Bestandsimmobilien (gebrauchte Immobilien) unterscheiden sich in den einzelnen Bundesländern deutlich. Während in Wien die Quadratmeterpreise am höchsten sind, zahlen Hauskäufer im Burgenland am wenigsten. Kärnten liegt hier durchschnittlich in einem attraktiven Bereich, wobei natürlich Seenlagen und andere außergewöhnliche Lagen kostspielig sein können.

Die Kosten für einen Neubau: Grundstückskauf und Nebenkosten

Während beim Kauf einer älteren bzw. gebrauchten Immobilie die Grundstücks- und Erschließungskosten schon im Endpreis inkludiert sind, müssen sie beim Neubau noch hinzugerechnet werden. Je nach Stadt- oder Landlage, Region und Attraktivität der Lage sind auch die Grundstückspreise sehr unterschiedlich. Wo Bestandsimmobilen bereits hohe Preise haben, sind auch Grundstücke entsprechend teuer (und umgekehrt). Wer auf dem and nach einem passenden Grundstück zum Bauen sucht, der kann mit etwas Glück Quadratmeterpreis von ca. 100,- Euro finden. In Top-Lagen allerdings kann der Quadratmeter schon mal 500 Euro oder mehr kosten…

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen
Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Dann kommen noch die beim Hauskauf anfallenden bürokratischen Baunebenkosten hinzu, genauso wie möglicherweise folgende Wohnbaufinanzierung Raiffeisen Punkte:

  • Kosten für die Baugenehmigung
  • Kosten für die Vermessungsarbeiten und den Lageplan
  • ggfs. Gebühren für ein Bodengutachten
  • Erschließung des Grundstücks mit Strom / Wasser / Abwasser / Gas
  • Abrisskosten für bestehende Gebäude(teile)
  • Kosten für Trockenlegungen und/oder Rodungen
  • Kosten für notwendige Bauversicherungen
  • Preis für eine befestigte Baustraße
  • die laufenden Kosten für Bauwasser und -strom
  • das Honorar für den Architekten, das Planungsbüro etc.
  • die Kosten für die Bauschuttentsorgung
Was kostet ein Einfamilienhaus? Die Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Bauträger mit relativen Festpreisangeboten

Nun zu dem Neubau, allen voran das beliebte Einfamilienhaus, das auf dem bereits erwähnten Grundstück entstehen soll. Wenn Sie sich mit Ihrem Bauwunsch und -auftrag an einen Bauträger oder Fertighausanbieter wenden, können Sie in der Regel mit einem Festpreisangebot kalkulieren. Und dieses macht Ihr ganzes Projekt finanziell relativ übersichtlich. Dennoch sollten Sie genau darauf achten, was konkret in dem genannten Festpreis enthalten ist. Denn Begriffe wie “bezugsfertig” und “schlüsselfertig” können durchaus falsch gedeutet werden. Lassen Sie sich daher alle Leistungen schriftlich bestätigen und prüfen Sie, ob dies Ihren Erwartungen und Erfordernissen entspricht.

Unser Wohnbaufinanzierung Raiffeisen Tipp: Beschäftigen Sie sich unbedingt früh genug und ganz genau mit den einzelnen Positionen Ihres Vertrages. Und klären Sie in diesem Zusammenhang sämtliche Fragen, bevor Sie den Vertrag unterschreiben. Vor allem behalten Sie auch die möglichen Zusatzkosten im Auge und kalkulieren Sie, welche Bereiche Sie vielleicht durch Eigenarbeit abdecken können.

Architektenhaus mit Kostenschätzung

Ein Architektenhaus basiert hingegen auf einer Kostenschätzung des jeweiligen Architekten. Und hierbei kann es meistens keinen Festpreis geben. Ein Architekt kann Ihnen zu diesem Thema genauere Auskünfte geben. Als kleine Orientierungshilfe vorab dieses:

Der qm-Preis für ein durchschnittliches Einfamilienhaus in Kärnten/Österreich liegt ca. zwischen 1.000 und 2.000 Euro. In welchem Sektor sich Ihr Eigenheim bewegen wird, das kommt ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Pläne an. Natürlich gibt es nach oben hin kaum eine preisliche Grenze, denn jedes Extra lässt auch die Kasse klingeln. In dieser Preisspanne sind zudem keine Außenanlagen enthalten, denn es handelt sich nur um die zu errichtende Immobilie.

Wie viel Eigenkapital brauche ich für ein Haus?

Ausreichend Eigenkapital bedeutet gleichzeitig deutliche Vorteile! Denn bei der Wohnbaufinanzierung Raiffeisen stellt ein sicherer und solider Eigenkapitalanteil eine sehr gute Basis für eine sinnvolle, günstige Finanzierung dar. Was Sie beachten sollten: Eine Vollfinanzierung durch Ihre Bank birgt hohe Risiken und kann im Grunde nur Bauherren mit einem sehr hohen und langfristig gesicherten Einkommen anempfohlen werden. Ein eher geringes Eigenkapital ist automatisch mit einer höheren Kreditsumme und dadurch auch mit höheren Zinsen verbunden. Dazu werden Sie als Kunde mit einer höheren Eigenkapitalquote von einem Kreditgeber auch mit besonders günstigen Konditionen belohnt. Denn dann besteht für die Bank auch ein geringeres Kreditrisiko. Meistens werden auch gestaffelte Vergünstigungen für bestimmte Anteile (in Prozent) des Eigenkapitals am Kaufpreis gewährt.

Was zählt zum Eigenkapital in einer Wohnbaufinanzierung Raiffeisen?

Als Eigenkapital kommen alle finanziellen Mittel infrage, über die der Bauherr verfügen kann, wie z.B.

  • Bargeld
  • Sparbücher und -briefe
  • Bausparguthaben, sofern diese zuteilungsreif sind
  • Festgeld- und Tagesgeldkonten
  • Aktien
  • Zinspapiere
  • Zertifikate
  • Fonds und Anteile an Investmentfonts
  • Edelmetalle

Dabei ist zudem wichtig, dass das Geld bei einigen Anlageformen nicht kurzfristig verfügbar ist. So sind die Auszahlungstermine bei der Finanzierungsplanung unbedingt zu berücksichtigen. Und neben den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln können auch andere Eigenmittel bei der Eigenkapitalausstattung berücksichtigt werden. Wie z.B. ein Grundstück, welches bereits im Besitz ist, aber auch von Verwandten oder vom Arbeitgeber gewährte Darlehen, sowie schon vorhandene Baumaterialien oder öffentliche Fördermittel.

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen
Wohnbaufinanzierung Raiffeisen

Sind Eigenleistungen beim Hausbau sinnvoll?

Eigenleistungen, welcher der Bauherr selbst einbringt, werden von Kreditgebern möglicherweise ebenfalls als eingebrachtes Eigenkapital angenommen. Bauwillige begehen aber häufig den Fehler, sich und ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten in dieser Hinsicht zu überschätzen. Deshalb ist es genau zu überlegen und vor allem realistisch abzuschätzen, wie viel tatsächliche Eigenleistung Sie (auch mit der Unterstützung von Freunden und Helfern) selbst erbringen können.

Wie hoch sollte der Eigenkapital Anteil in der Wohnbaufinanzierung Raiffeisen sein?

Die Höhe des Eigenkapitals, das man idealerweise als Häuslbauer in die Hausfinanzierung und Wohnbaufinanzierung Raiffeisen einbringen sollte, ist vor allem von den individuellen Umständen abhängig. Dabei ist außerdem zu bedenken, dass man nicht die gesamten zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel und Reserven als Eigenkapital einsetzen sollte! Denn für plötzlich auftretende Notfälle und Engpässe sollten (und dürfen!) Sie nicht auf einmal mittellos dastehen. Eine Sicherheitsreserve von zumindest drei (oder besser mehr) Monatsgehältern sollte daher stets vorhanden und unangetastet bleiben.

Unter Berücksichtigung der persönlichen Umstände sollte der Eigenkapitalanteil bei der Wohnbaufinanzierung Raiffeisen zwischen 15% und 40% betragen. Es lohnt sich auf alle Fälle zu prüfen, inwieweit staatliche Zuschüsse und Förderungen zu der Baufinanzierung beitragen können.

Eine fundierte Wohnbaufinanzierung Raiffeisen ist ein wichtiges Fundament zum Gelingen des eigenen Wohntraumes. Informieren Sie sich daher rechtzeitig bei Ihren erfahrenen Partnern in Sachen Eigentums- und Wohnbaufinanzierung Kärnten.

Wohnbaufinanzierung Raiffeisen: Wie alle, nur besser. Ein Motto der Raiffeisenbank Kärnten, die mit ihrem WohnTraumCenter Wohnträume wahr werden lässt und Ihnen dabei kompetent, umfassend und professionell zur Seite steht. Überzeugen auch Sie sich selbst von der bestmöglichen Wohnbaufinanzierung Raiffeisen!

Ihr Immobilien Magazin ImmoSale24
Online Lesen unter ImmoSale24 Digital

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*