Risiken beim Hausbau Teil2

Risiken beim Hausbau
Risiken beim Hausbau

Hier die 5 wichtigsten Tipps, um Risiken beim Hausbau zu minimieren. Manfred Fangmeyer, Lizenzgeber von Town & Country Haus, gibt Bauherren und Bauwilligen Ratschläge, wie sie Klippen erfolgreich umschiffen, Risiken beim Hausbau möglichst effektiv minimieren und ein Bauprojekt erfolgreich von Anfang bis Ende realisieren können. Hier die Tipps 3 – 5:

Bauverhinderer und Risiken beim Hausbau – Tipp und Risiko Nr. 3:

Überschreitung des garantierten Festpreises Experte Manfred Fangmeyer dazu: „Aus meiner täglichen Praxis weiß ich von sehr vielen Fällen, bei denen das Thema Baugrund (unerwartet) massive Kostensteigerungen ausgelöst hat. Nur ein Baugrundgutachten kann hier größtmögliche Sicherheit geben. Nur wenn der Baugrund wirklich tragfähig ist, können auch ärgerliche und unerwartete Setzrisse nahezu ausgeschlossen werden. Eine zeit- und arbeitsaufwändige Mehrgründung kann allerdings mit mehreren zehntausend Euro kostenintensiv die Finanzplanung erschüttern.
Was noch wichtig ist: Achten Sie unbedingt genauestens auf das Thema Baunebenkosten. Hier fallen garantiert zwischen 30.000 bis 40.000 Euro an. Wenn der Verkäufer von z.B. zehn Prozent des Kaufpreises spricht, dann ist das unseriös! Die absoluten bzw. genauen Kosten inklusive sämtlicher örtlicher Besonderheiten lassen sich nämlich genau berechnen und angeben, was jede Baufirma auch weiß. Am besten lassen Sie Ihre Baufinanzierung von einem unabhängigen Institut vor der Vertragsunterschrift auf Herz und Nieren prüfen, ob wirklich alle Bauarbeiten und -kosten im Bauvertrag korrekt aufgeführt sind und dabei auch kostendeckend enthalten sind.

Bauverhinderer und Risiken beim Hausbau – Tipp und Risiko Nr. 4:

Unbezahlbare Folgekosten Manfred Fangmeyer: „Wer ein Baugrundgutachten in Auftrag gegeben hat bzw. besitzt, dazu eine baubegleitende Qualitätssicherung inkl. dem Blower-Door-Test beauftragt hat und seine Baufinanzierung im Vorfeld auf Finanzierungssicherheit überprüft hat, der ist so gut wie auf der sicheren Seite – besonders gut ausgestattet mit einer zumindest 20-%igen Baufertigstellungsgarantie. Bitte sprechen Sie mit Ihrer Baufirma über all diese Punkte an und geben Sie sich auch nicht mit weniger Leistung und Sicherheit zufrieden! Dann wird Ihr Hausbau auch nicht zum (unangenehmen) Abenteuer. Eine Baugewährleistungsbürgschaft in der Höhe von 50.000 bis 75.000 Euro federt übrigens alle Restrisiken ganz sicher ab. Mein Tipp: Suchen Sie bewusst nach den Anbietern, die all diese Punkte in Ihrem Angebot fix beinhaltet haben“.

Bauverhinderer und Risiken beim Hausbau – Tipp und Risiko Nr. 5:

Die Verschlechterung der eigenen wirtschaftlichen Lage Manfred Fangmeyer dazu: „Erfreulicherweise unterscheidet sich heute ein kleines Häuschen in der monatlichen Belastung kaum noch von einer Mietwohnung. In Sachen Nebenkosten lässt sich beim Neubau dagegen eher kräftig einsparen. Meiner Erfahrung nach ist es extrem wichtig, die monatliche Belastung für das Eigenheim auf eine möglichst lange Zeit festzuschreiben, ich empfehle 20 Jahre. Dann reißt auch ein Zinsanstieg von zwei Prozent oder mehr kein Loch in die Haushaltskasse. So ein Zinsanstieg ist ja im langfristigen Zinsverlauf eher Normalniveau. Und weil nach zehn Jahren sowieso ein Sonderkündigungsrecht besteht, können auch alle Bauinteressierten entspannt bleiben, die von einem weiteren Zinsrutsch ausgehen. Für all jene, die sich hinsichtlich drohender Arbeitslosigkeit absichern möchten, gibt es ebenfalls ganz spezielle Versicherungen, die bei einigen Versicherern sogar die Kurzarbeit umfassen und die bei guten Baufirmen schon fest im Auftragsumfang integriert sein sollten. Wie Sie sehen, können Bauherren durchaus beruhigter wohnen und schlafen, wenn sie all die genannten Vorsichtsmaßnahmen nutzen und ihre Baufirma nach den genannten Kriterien auswählen“.

Fazit zum Thema Risiken beim Hausbau minimieren: Manfred Fangmeyer, Lizenzgeber Town & Country Haus Österreich, gibt mit diesen 5 Tipps allen Bauinteressierten einen guten Leitfaden, um Risiken vor, während und nach der Bauphase gut abzusichern.

Ihr Immobilien Magazin ImmoSale24
Online Lesen unter ImmoSale24 Digital

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*