Raiffeisenbank Hausbau Finanzierung: Tipps und Tricks für die Verwirklichung Ihrer Wohnträume

Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau

Mit den Raiffeisenbank Hausbau Tipps sind Sie sicher besser unterwegs. Ein Haus bauen in Kärnten ist eines der größten Vorhaben im Leben. Und daher sollten Sie bestens vorbereitet sein. Wer besser informiert und beraten ist, der baut garantiert besser. Vom Grundstück bis zum Gartenzaun ist eine Menge zu beachten, zu planen und zu tun. Und für die meisten Menschen steht und fällt der Traum vom Eigenheim mit einer entsprechenden Hausfinanzierung Kärnten. Mit anderen Worten: Am besten mit einem Raiffeisenbank Hausbau. Falls Sie nächstes Jahr oder in näherer Zukunft planen, ein Haus zu bauen, sollte Sie sich früh genug damit auseinandersetzen, welche Kosten auf Sie zukommen. Denn eine solide Hausfinanzierung Kärnten sollte möglichst realistisch und umfassend angelegt sein. Und dafür müssen Sie die voraussichtlichen Kosten so exakt wie möglich kalkulieren.

Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten – worauf kommt es an?

Wenn Sie einen Bauträger oder einen Fertighausanbieter mit der Errichtung Ihres Eigenheims beauftragen, dann bekommen Sie einen verbindlichen Fixpreis (z.B. schlüsselfertig oder belagsfertig mit diesen oder jenen inkludierten Leistungen) vertraglich zugesichert. Wenn Sie es individueller mit einer kleineren Baufirma oder einem Architektenbüro realisieren, dann werden Sie eher eine Kostenschätzung bzw. gewisse Abweichungen mit einberechnen müssen. Schließlich kommen bei einer Hausbau Finanzierung Kärnten einige Herausforderungen auf Sie zu. Umso besser, wenn Sie da einen zuverlässigen und erfahrenen Partner an Ihrer Seite haben. Ein Hausbau mit der Raiffeisenbank ist da eine sehr gute Wahl. Denn es gehört zu den Grundpfeilern der Raiffeisenbank, Lebensträume Flügel und Wurzeln zu verleihen. Sprich, sie wahr werden zu lassen. Doch worauf gilt es dabei zu achten? Hier unsere Raiffeisenbank Hausbau Tipps!

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 1: Grundstückskosten in der Eigenheim Finanzierung – beachten Sie unbedingt auch die Nebenkosten

Die Kosten für das Grundstück variieren je nach Lage, Größe und anfallende Nebenkosten… Viele unterschätzen, dass die Grundstückskosten einen beträchtlichen Anteil an den Gesamtkosten ausmachen. Wenn Sie sozusagen neu bauen, ist das Grundstück bei der Finanzierung nicht zu unterschätzen oder gar zu vergessen. Das richtige Grundstück muss erst einmal gefunden werden… Hier können die Preis pro qm zwischen unter 100,- Euro bis über 500,- Euro variieren. Je nachdem, wo Sie Ihre Zelte aufschlagen möchten. Hinzu kommt, dass es heute weit weniger super attraktive Grundstücke gibt als z.B. noch vor 20 oder 40 Jahren. Wenn Sie ein Haus bauen, sollten Sie sich also früh genug auf die Suche nach dem passenden Platz fürs Eigenheim machen. Günstiger ist es auf jeden Fall am Land, und hier gibt es auch noch mehr Auswahl. Mangelwahre sind Grundstücke im städtischen Gebiet, da hier die meisten Flächen natürlich bereits bebaut sind.

Wenn Sie schon ein Grundstück besitzen, das evtl. noch bebaut ist, könnten Abrisskosten und Gebühren für Schuttcontainer u.ä. anfallen, wenn sich noch Gebäude oder Teile davon befinden, die weg sollen. Genauso müssen eventuell auch Kosten für Baumfällungen oder Rodungen mit einbezogen werden.

Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 2: Notarkosten und Eintragung ins Grundbuch

Beim Grundstück Kauf Kärnten fallen zudem Kosten für den Eintrag ins Grundbuch an. Das schließt auch die Auflassungsvormerkung und das Grundpfandrecht ein, darüber hinaus Notarkosten für die Grundschuldbestellung sowie außerdem Notarkosten für den Abschluss des Kaufvertrages des Grundstücks. Die Grundstück Nebenkosten kommen also auch bei vergleichsweise kleinen Grundstücken rasch auf einen vierstelligen Betrag! Wenn der Kaufvertrag zudem durch einen Immobilienmakler zustande kommt, müssen Sie überdies mit Maklergebühren rechnen, die bis zu 6% des Grundstückspreises plus Mehrwertsteuer betragen können.

Baukosten pro Quadratmeter: Planen Sie Ihre Baukosten möglichst früh!

Bei einer Kostenschätzung für ein neu zu bauendes Wohngebäude arbeitet man allgemein mit Richtwerten, die für den Quadratmeter Nutzfläche oder aber für den Kubikmeter umbauten Raum gelten. Die gewünschte Ausstattung bestimmt den anzusetzenden Preis. Konkret: Pro Quadratmeter geht man von ca. 1.200,- bis 1.700,- Euro aus. Wenn man sich auf das Volumen bezieht, dann kommt man auf etwa 250,- bis 400,- Euro pro Kubikmeter umbauten Raums inkl. Mehrwertsteuer.

Die daraus resultierende Summe enthält die reinen Baukosten für das Gebäude ohne Außenanlagen und ohne Baunebenkosten. Und wer auf eine genauere Kostenberechnung Wert legt, der kann eine solche im Rahmen einer genauen Ausschreibung von seinem Baumeister oder dem Architekten erstellen lassen. Diese muss dann sämtliche Mengen- und Materialangaben von den Fundamenten bis zu den Dachziegeln beinhalten.

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 3: Eigenleistungen bringen nicht immer die erhoffte Einsparung
Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau

Wussten Sie, dass das Fliesenlegen eine der häufigsten Eigenleistungen beim Hausbau darstellt?

Oftmals nehmen Bauherren an, dass sie durch Eigenleistungen erhebliche Einsparungen erzielen können. Allerdings hat die Praxis gezeigt, dass solche erwarteten Kosteneinsparungsmöglichkeiten häufig viel zu hoch bewertet werden. Um z.B. 10.000 Euro einzusparen, muss man als Häuslbauer mindestens 1000 Stunden Handwerkerleistung SELBST erbringen muss, kann man sich die Relation schon besser vorstellen. Das entsprechende handwerkliche Können vorausgesetzt. Wenn Zeit keine große Rolle spielt, dann kann man das ja durchaus in Betracht ziehen, um sich einige tausende Euro zu sparen. Wer über die Fähigkeiten verfügt und erheblich längere Bauzeiten in Kauf nehmen kann, der kann seine Böden und Fliesen selbst legen oder andere Arbeiten in Eigenregie durchführen. Aber Achtung: Probleme kann es dann mit der Gewährleistung geben, falls nur die von professionellen Firmen durchgeführte Leistungen davon eingeschlossen sind.

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 4: Einsparmöglichkeiten bei Küche, Bad und Sanitäreinrichtung

ABER: In manchen Gewerken können Sie unter Umständen allerdings Einsparungen durch die Wahl von kostengünstigen Materialien und Ausstattungen erzielen. Vergleichen Sie daher die Angebote und spezielle Aktionen, wenn Sie für Bad und Küche Boden- und Wandfliesen auswählen. Auch die Sanitär-Einrichtung oder die Küchenausstattung gibt Einsparungspotential! Dasselbe gilt für Elektroinstallationen – von Steckdosen bis hin zu Einbauleuchten oder Lampen. Ein besonderes kostspieliges Thema sind Fenster und Türen, die sich ganz besonders beim Hausbau bemerkbar machen. Achten Sie auf Qualität, denn schließlich sollen Fenster und Türen Sie lange begleiten und zu einem guten Raumklima und auch aus energietechnischer Sicht einen positiven Beitrag leisten. Wer hier an der falschen Stelle spart, der wird sich über kurz oder lang über Folgekosten und Probleme ärgern müssen. Um Kosten einzusparen, sollten Sie Sonderwünsche unter die Lupe nehmen. Denn diese führen immer zu Mehrkosten, z.B. bei Bodenbelägen, extravaganten Treppen oder Decken- und Wandbekleidungen.

Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 5: Kostenplanung für Gartengestaltung und Außenanlagen

Doch nicht nur im und am Haus selbst, sondern auch bei der Gestaltung von Terrasse, Garten und sonstigen Außenanlagen fallen weitere Kosten an, die sich an den individuellen Wünschen der künftigen Hausbesitzer orientieren. Unter Umständen soll sogar Boden ausgetauscht werden. Hierfür muss zunächst die alte Bodenschicht abgetragen werden, bevor neuer Mutterboden aufgebracht werden kann. Und wer sich einen Brunnen setzen lassen will, muss auch diese Kosten bei der Finanzplanung berücksichtigen. Noch ein weiterer Punkt ist die Grundstückseinfriedung, bei der man die Wahl zwischen unterschiedlichen Zaunvarianten, Sichtschutzmatten oder aber Sträuchern und Hecken als Sichtschutz hat.

Pflasterungen für die Einfahrt
Dazu kommen dann noch die Pflasterarbeiten: Neben dem Einfahrtbereich und der Auffahrt soll vielleicht auch einen Weg um das Haus herum angelegt werden. Abhängig von der Größe des Grundstücks fallen dann noch weitere Kosten für Rasenfläche, Bepflanzungen, Gartenanlage oder Blumenbeete an. Wer ein Gartenhäuschen oder einen Pavillon, vielleicht sogar einen Teich anlegen möchte, sollte dies zumindest schon früh einplanen. Nicht zu vergessen: die Überdachung der Terrasse, wobei man hier zwischen kostengünstigen Lösungen, wie großen Sonnenschirm, Sonnensegel oder einer Markise, und stabileren Ausführungen aus Metall oder Holz auswählen kann. Als Autobesitzer wird man auch auf einen gut geschützten Stellplatz für das Auto nicht verzichten wollen – ob Garage oder Carport – diese Kosten schlagen in einer Eigenheim Finanzierung Kärnten erheblich zu Buche.

Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 6: Ein Architekt kann beim Sparen beim Hausbau helfen

Beim Hausbau kommen schon Kosten auf Sie zu, selbst wenn der Spatenstich noch gar nicht erfolgt ist. Als erstes muss ein Bauantrag mit Bauzeichnungen, Baubeschreibung und weiteren Unterlagen (Bauvorlagen) bei der jeweiligen Baugenehmigungsbehörde eingereicht werden. Diese müssen außerdem von einem Architekten erstellt und zusammengetragen werden. Die Baugenehmigungskosten machen etwa 0,2 Prozent der Bausumme aus.

Das Architekten Honorar berechnet sich in der Regel nach der Honorarleitlinie für Architekten, genauso wie das Honorar des Bauingenieurs, der die erforderliche Statik erstellt. Ein Lageplan gehört ebenfalls zu den Bauvorlage; dieser muss von einem amtlich bestellten Vermesser angefertigt werden, wofür wiederum Gebühren anfallen. Und für für Ingenieurleistungen müssen insgesamt ca. 12 bis 15 Prozent der Bauleistungen eingeplant werden.

Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau
Raiffeisenbank Hausbau Kärnten Tipp 7: Vergessen Sie nicht die Versicherungen für den Rohbau!

Darüber hinaus fallen mehrere Nebenkosten ins Gewicht, u.a. für Versicherungen, die beim Hausbau notwendig sind. Dazu zählen: eine Rohbau Versicherung, eine Feuerversicherung, die Baufertigstellungsversicherung, eine Bauwesenversicherung, eine Bauherren-Haftpflichtversicherung sowie eine Versicherung für Bauhelfer. Eine Wohngebäudeversicherung und eine Elementarschaden-Versicherung sollten übrigens schon ab dem Einzug ins neue Heim bestehen.

Ein weiterer Punkt sind Erschließungs- und Anschlusskosten, welche sich je nach Bauplatz auf mehrere Tausend Euros belaufen können. Manches mal, z.B. bei dem Verdacht auf Altlasten, kann auch ein Bodengutachten notwendig sein. Dann muss ein Vermesser nach dem Aushub der Baugrube (sofern ein Keller geplant ist) oder nach dem Planieren des Geländes die Feinabsteckung und die Gebäudeeinmessung vornehmen.

Dazu kommen dann noch die Kosten für den Baustrom und den Stromanschluss sowie für Trinkwasseranschluss, Trinkwasseranschluss und Abwasser. Wenn eine Gasheizung geplant ist, fallen ebenso Kosten für den Gasanschluss an. Darüber hinaus verursacht auch der Telefon- und Internetanschluss weitere Erschließungskosten. Das bedeutet: Weil die Nebenkosten beim Hausbau wirklich beträchtlich sind, müssen diese auf alle Fälle in die Finanzplanung mit einbezogen werden.

Natürlich können noch weitere Kosten im Hausbau dazukommen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber sie ist eine ganz gute Orientierung im Vorfeld. Mit Ihren WohnTraumCenter Beratern können und sollten Sie weitere Punkte der Finanzierung abklären.

Sie sehen also, wie komplex und umfangreich das Thema Raiffeisen Hausbau Finanzierung ist. Daher sollten Sie es wie alle nur besser machen…

 

 

Fotos: Pixabay

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*