Finanzierungen BAUSPARKASSEN und BANKEN – Teil 1

Finanzierungen Bausparkasse
Finanzierungen Bausparkasse

Finanzierungen BAUSPARKASSEN und BANKEN – Teil 1 der neuen Serie von Kredit Austria

Langfristige Wohnbaufinanzierungen werden von Privatkunden im Regelfall entweder in Form von klassischen langfristigen Bankkrediten oder den bewährten Bauspardarlehen in Anspruch genommen.

Gemeinsame Rahmenbedingungen

  • Langfristige Laufzeiten grundsätzlich über 30 Jahre hinweg möglich
  • Dadurch sehr moderate monatliche Raten, speziell auf Basis aktueller Zinsen
  • Grundbücherliche Sicherstellung und/oder zusätzliche alternative Sicherheiten
  • Sehr attraktives Zinsniveau im Vergleich zu typischen Konsumkrediten
  • Bewilligung Kredit oder Top-Konditionen u.a. sehr abhängig von der Bewertung der Immobilie
  • Besicherung hauptsächlich durch Eintragung Pfandrecht
  • Zusatzkosten dadurch von 1,2 % vom Pfandbetrag und notarieller Beglaubigung
Finanzierungen Bausparkasse
Finanzierungen Bausparkasse

„Wir als bankenunabhängiger Kreditmakler bieten Kunden einen transparenten und umfassenden Vergleich zwischen den möglichen Vor- und Nachteilen einer Banken – oder Bausparkassefinanzierung an.“

Nachhaltige Entscheidungskriterien für Finanzierungen Bausparkassen und Banken

• Welche Entscheidungsdauer für den Kredit habe ich für mein Vorhaben eingeplant?
• Benötige ich eine individuelle Finanzierungsstruktur?
• Wird das Kaufobjekt überwiegend wohnwirtschaftlich genutzt?
• Beim Hausneubau: Erfolgt die Auszahlung an den Bauträger nach Baufortschritt und plane ich dabei auch Eigenleistungen?
• Handelt es sich beim Kaufobjekt um ein Anlegerobjekt?
• Ist einer der Kreditnehmer selbstständig und/oder freiberuflich tätig?
• Benötige ich speziell bei Neuprojekten eine tilgungsfreie Zeit, welche den Zeitraum von einem Jahr übersteigt?
• Wird geplant, mit der Neufinanzierung auch einen Altkredit mitabzudecken?

Der wesentliche formelle bzw. gesetzliche Unterschied zwischen den beiden Finanzierungsvarianten liegt darin, dass bei Bausparkassenfinanzierungen bei gemischt genutzten Immobilien grundsätzlich der wohnwirtschaftliche Verwendungszweck überwiegen muss, um ein Bauspardarlehen überhaupt in Anspruch nehmen zu können. Bei Banken gibt es diese gesetzliche Einschränkung nicht, es kann jedoch dabei zu Bewertungsabschlägen kommen.

„Es hängt sehr individuell von den persönlichen und finanziellen Umständen des Kunden ab, ob für ihn die Bausparkassen- oder Bankenfinanzierung mehr seiner langfristigen Lebensplanung entspricht.“

Expertentipp zu Finanzierungen Bausparkassen:

Nutzen Sie die Möglichkeit des kostenlosen Erstgespräches der erfahrenen Beratern der BIS/KREDITAUSTRIA in Kärnten, Steiermark oder Wien, um sich einen bankenunabhängigen Marktüberblick verschaffen zu können.

Gemeinsamkeiten:
• Laufzeiten über 30 Jahre möglich
• Geringe Raten durch lange Laufzeit möglich
• Eintragung Pfandrecht
• Zusätzliche Eintragungsgebühren
• Niedriges Zinsniveau x & variabel
• Bewertung notwendig / Zusatzkosten
• Leistbarkeit langfristig

Mehr Infos zum Thema und Kontakt:

Finanzierungen Bausparkasse
Finanzierungen Bausparkasse

 

Foto: Pixabay