Elektroauto Ladestation zu Hause? Anwalt Dr. Hasslacher informiert.

Elektroauto Ladestation zu Hause
Elektroauto Ladestation zu Hause

Ladestation für E-Fahrzeuge in Wohnungseigentumsanlagen – Elektroauto Ladestation zu Hause – was darf man und was nicht.

Die E-Mobilität ist im Kommen. Es gibt sogar staatliche Förderungen für die Anschaffung solcher Fahrzeuge. Doch was man bei der Elektroauto Ladestation zu Hause unbedingt beachten sollte, wenn auch andere davon betroffen sein könnten, darüber informiert Dr. Herwig Hasslacher.

Die EU-Richtlinie 2010/31/EU schreibt im Artikel 8, Absatz 2, ab 2025 verpflichtende Vorverkabelungen in neuen bzw. umfassend zu renovierenden Gebäuden vor.

Derzeit (v.a. bei alten Wohnungseigentumsobjekten) fehlen solche völlig. Durchbrüche von Mauern (die der Allgemeinheit der Wohnungseigentümer gehören) sind herzustellen, ein Zähler für eine individuelle Stromabrechnung zu installieren, Steckdosen und Verkabelungen über weite Strecken womöglich auch durch mehrere Wände zu führen.

Elektroauto Ladestation zu Hause – was ist zu beachten bei Wohnungeigentumsanlagen?

Beim Abstellplatz im Freien besteht die Verfügung eines Wohnungseigentümers nur hinsichtlich der Bodenfläche. Angrenzende Wände, z.B. in einer Tiefgarage, gehören zu den allgemeinen Teilen der Liegenschaft. Um nun solche allgemeinen Teile (durch Bohrung bzw. Anbringung von Schaltern und Steckdosen) in Anspruch nehmen zu können, gibt es im WEG, insbesondere § 16, zwingende Regelungen.

Zuerst ist zu klären, ob es sich um eine unwesentliche oder wesentliche Änderung handelt. Beim bloßen Durchbohren einer Wand kann es sich um eine wesentliche Änderung handeln und um keine komplikationslose, wenn z.B. andere Installationen in der Wand verlaufen. Zu genehmigungsfreien, weil unwesentlichen Änderungen, die vom Wohnungseigentümer ohne weiteres vorgenommen werden dürfen, zählt die Rechtsprechung z.B. die Errichtung einer nicht tragenden Innenwand, Anschluss an einen schon vorhandenen Kamin, Einschlagen von Bilderhacken, Verlegung von Rohren über Putz in der Wohnung. Verlegung von Kabeln in einer bestehenden Vorverkabelung (geringfügiger Eingriff bei voller Kostenübernahme und individueller Abrechnung) würde keiner Zustimmung der Miteigentümer bedürfen, aber der vorherigen Absprache. Mauerdurchbrüche zur Stromkabelverlegung sind eine bauliche Änderung und bedürfen der Zustimmung aller Wohnungseigentümer. Erlangt man diese nicht, kann man diese durch das Gericht prüfen und mit Beschluss ersetzen lassen.

E-Ladestation zu Hause – schützen Sie sich und andere!

Eine Schädigung des Hauses bzw. Beeinträchtigung schutzwürdiger Interessen anderer Personen und Beeinträchtigung der äußeren Erscheinung des Hauses oder Gefahr für Sicherheit von Personen / Sachen darf nicht eintreten. Weiters muss die Änderung der Übung des Verkehrs entsprechen oder wichtigen Interessen des Wohnungseigentümers dienen (die Errichtung von Wasser- oder Fernsprechleitungen, Empfangsstationen für Multimediadienste sind selbstverständliche Versorgungseinrichtungen moderner Wohnungen und kein Luxusbedürfnis mehr und werden auch immer genehmigt).

Eine Judikatur zur Ladestationen von Elektroautos gibt es noch nicht. Unter Heranziehung der vorstehenden Vergleichsinvestitionen würde aber wohl ein gerichtlicher Antrag positiv entschieden werden. Der einschreitende Wohnungseigentümer hat aber selbstverständlich alle dafür anfallenden Kosten selbst zu tragen.

Woher den Strom bei einer Elektroauto Ladestation zu Hause nehmen? Vom Allgemeinstrom des Hauses dürfen Sie ihn nicht abzapfen (das würde ja zu Lasten der übrigen Wohnungseigentümer gehen). Vom Stromanschluss eines anderen Wohnungseigentümers bei dessen Einwilligung schon.

Mein Elektroauto Ladestation zu Hause – Tipp:
Architekten und Bauträger sind jedenfalls schon jetzt gefordert, bei Neubauprojekten Leerverrohrungen zu Park- und Garagenplätzen bereit zu stellen und Vorkehrungen für einen nahegelegenen Stromanschluss mit eigenen Verrechnungseinheiten zu schaffen. Darauf sollten Sie auch beim Erwerb einer neuen Wohnung achten. Vielleicht zählt das in zehn Jahren schon zum Standard und ist Ihre Wohnung, die das nicht hat, dann weniger wert! Bei bestehenden Wohnungseigentumsanlagen sollte das in einer Eigentümerversammlung besprochen und allenfalls auch der Wohnungseigentumsvertrag für ein solches Vorhaben ergänzt werden.

Wenn Sie Fragen haben oder konkreten juristischen Beistand benötigen:

Elektroauto Ladestation zu Hause
Elektroauto Ladestation zu Hause

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*