Bestandteile einer Rechnung Österreich: APM Hausverwaltungs Service informiert

Bestandteile einer Rechnung Österreich
Bestandteile einer Rechnung Österreich

Mag. Angelika Picej-Müller, APM Hausverwaltungs Service GmbH, informiert über die erforderlichen Bestandteile einer Rechnung Österreich. Eine Rechnung ist ein Dokument, in dem ein Unternehmer seinen Kunden über das aufgrund des Kaufvertrags fällige Entgelt informiert. Aus der Rechnung muss konkret hervorgehen, welche Summe für welche Leistung gefordert wird. Die Rechnung sollte fehlerfrei sein, weil die Rechnung für den Unternehmer eine wichtige Voraussetzung darstellt, um die Vorsteuer geltend machen zu können.

Bestandteile und Pflichtangaben auf einer Rechnung

Eine ordnungsgemäße Rechnung muss gemäß §11Abs1Z3UStG folgende Angaben enthalten:

  • den Namen und die Adresse der liefernden oder leistenden Unternehmerin/des liefernden leistenden Unternehmers (Leistungserbringerin/ Leistungserbringer);
  • den Namen und die Adresse der Abnehmerin/des Abnehmers der Lieferung bzw. der Empfängerin/ des Empfängers der Leistung (Leistungsempfängerin/ Leistungsempfänger);
  • bei Rechnungen, deren Gesamtbetrag 10.000 Euro übersteigt, ist zusätzlich
    die UID-Nummer der Leistungsempfängerin/des Leistungsempfängers anzugeben, wenn die leistende Unternehmerin/der leistende Unternehmer im Inland einen Wohnsitz (Sitz), ihren/seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder eine Betriebsstätte hat und der Umsatz an eine andere Unternehmerin/einen anderen Unternehmer für deren/dessen Unternehmen ausgeführt wird;
  • die Menge und die handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Waren bzw. die Art und der Umfang der erbrachten Leistung (Leistungsumfang);
  • das Datum der Lieferung bzw. erbrachten Leistung oder den Zeitraum, über den sich die Leistung erstreckt (Leistungszeitpunkt, -zeitraum);
  • das Entgelt für die Lieferung bzw. die Leistung (Nettobetrag) und den anzuwendenden Steuersatz;
  • den auf das Entgelt entfallenden Steuerbetrag mit Bezeichnung Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer (nur den Steuersatz anzugeben wäre unzureichend!);
  • das Ausstellungsdatum;
  • die fortlaufende Rechnungsnummer;
  • die UID-Nummer der leistenden Unternehmerin/des leistenden Unternehmers.

Bestandteile einer Rechnung Österreich – Tipp zum Schluss

Für Kleinbetragsrechnungen (§ 11 Abs 6 UStG) gilt noch folgendes: Übersteigt eine Rechnung nicht den Gesamtbetrag (d.h. Bruttobetrag inkl. Umsatzsteuer) von 400 Euro, können Name und Adresse der Leistungsempfängerin / des Leistungsempfängers sowie die laufende Rechnungsnummer und die UID-Nummer entfallen. Ebenso kann der getrennte Ausweis des Steuerbetrages unterbleiben. Es genügt die Angabe des Bruttobetrages (Entgelt plus Steuerbetrag) und des Steuersatzes.

Bestandteile einer Rechnung Österreich
Bestandteile einer Rechnung Österreich

Tipp: Bitte beachten Sie die Anschrift für Rechnungen bei WEG-Verwaltung, das kann viel Arbeit und Ärger ersparen.

 

Bei Fragen und für weitere Informationen erreichen Sie das APM Team unter:

Bestandteile einer Rechnung Österreich
Bestandteile einer Rechnung Österreich